Der Tag an dem die Erde still stand

Der Tag an dem die Erde still stand

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Potami

Das war der Titel eines Science-Fiction Films, den ich vor einiger Zeit sah.
So schnell wird aus Science-Fiction Realität.

Die Handlung des Films war zwar eine andere, aber der Tag an dem die Erde stillsteht ist tatsächlich gekommen.

Nicht wie im Film, verursacht durch eine außerirdische Macht, sondern völlig irdisch.
Ein Virus, von Menschen für Menschen gemacht, hat das geschafft.

Wer ist dafür verantwortlich? Wer ist schuld?
Das ist die Frage, die sich viele nun stellen.
Und ich bin mir sicher man findet auch bestimmt jemand, dem das Virus versehentlich entwischt ist.

Aber die Wahrheit ist – wir alle tragen die Schuld daran.

Wir, die wir uns all unsere Selbstbestimmtheit und Eigenverantwortung abnehmen ließen, gegen das Versprechen der Staat und die Versicherungen werden es schon richten, vom Kindergarten bis zur Rente.

Wir, die wir uns Jahrzehnte lang ein gutes Leben gemacht haben auf Kosten von Vielen in anderen Teilen der Welt.

Wir, die wegschauen, wenn Regierungen gestürzt werden und Länder im Chaos versinken, nur damit der billige Zugang zu Erdöl, Rohstoffen und landwirtschaftlichen Produkten bleibt.

Wir, die wegschauen, wenn Millionen von Tieren in Fabriken gehalten werden, nur um billiges Fleisch essen zu können.

Wir, die wegschauen, wenn einige wenige unser Geld- und Finanzsystem aussaugen und sich dann noch mit dem Geld der Bürger, den Steuern, retten lassen, wenn eine ihrer Blasen platzt.

Wir, die so gerne alles glauben, was uns von „oben“ gesagt wird, nur weil es unbequem ist selbst zu recherchieren und sich eine eigene Meinung zu bilden.

Diese Aufzählung ließe sich noch beliebig erweitern.
Aber ich glaube du weißt was ich damit sagen will.

Die Situation ist wie sie ist.
Und sie wird Konsequenzen haben. Für Jeden Einzelnen von uns.

Jetzt ist die Frage was machen wir daraus?
Ich glaube es ist höchste Zeit das bequeme Sofa zu verlassen und aufzuwachen.

Komm mit auf eine kleine Reise in die Zukunft.

Stell dir vor, die Werte auf der Erde haben sich geändert.
Das Wohl der Menschen steht jetzt im Vordergrund.
Die Menschen erhalten ein Bedingungsloses Grundeinkommen, dass es ihnen ermöglicht stressfrei und unabhängig zu leben.
Man trifft sich, hilft sich, spricht wieder miteinander. Man kennt seine Nachbarn, die Menschen mit denen man zu tun hat, tauscht sich aus, lacht und lebt miteinander.
Man hat verstanden, dass es nur eine Welt gibt auf der wir alle leben. Grenzen und Nationalitäten haben an Bedeutung verloren. Die Kulturen lernen voneinander und ergänzen sich.
Schulen und das Bildungssystem fördern nun die individuellen Talente der Kinder und helfen ihnen einen erfüllenden Platz im Leben zu finden, an dem sie ihre Fähigkeiten optimal in die Gesellschaft einbringen können.

Alternative Energieerzeugung wurde gefördert und weiterentwickelt, jede Stadt, jedes Dorf und jedes abgelegene Haus erzeugt jetzt seinen Strom autark und ohne jede Umweltbelastung.
Der technische Fortschritt wird zum Nutzen der Menschen eingesetzt. Es wird nicht mehr alles produziert, nur weil es möglich ist. Man achtet sehr auf Sinnhaftigkeit und Nachhaltigkeit.
Die Natur hat sich erholt, die Luft wurde wieder klar, die Gewässer sauber.

Die alten Netzwerke der Wirtschaft, der Globalisierung und des Finanzsystems wurden überarbeitet. Man sah sich genau an wo der Nutzen für die Menschen endet und wo der Schaden beginnt.
Das Gemeinwohl fördernde Aspekte wurden verstärkt und ausgebaut, zerstörende und ausbeutende Aspekte gelöscht.

Ein umfassenderes Verständnis des Menschlichen Seins hat sich durchgesetzt.
Das Gesundheitssystem bezieht nun auch die energetischen Körper mit ein. Es ist auf Gesunderhaltung ausgerichtet und auf Balance der Systeme. Die Medikamente wirken nicht mehr chemisch, sondern durch Heilinformationen, die in die Körper übertragen werden. Die Verantwortung für den eigenen Körper gehört wieder zum Allgemeinwissen, die Menschen halten sich fit, ernähren sich richtig und achten auf ihre Gedanken. Körper Geist und Seele werden gleich wichtig erachtet.

Vielleicht sagst du jetzt – träum weiter.
Vielleicht kannst du dir noch nicht vorstellen, dass ein solches Miteinander je kommt.

Vielleicht ist aber genau jetzt der richtige Zeitpunkt diese Veränderungen einzuleiten!

Es hat in der Geschichte der Menschheit immer wieder Ereignismarker für Veränderungen gegeben, die sich vorher keiner wirklich vorstellen konnte.
Aber sie geschahen.

All diesen Veränderungen ging ein „Erweckungserlebnis“ voraus.
Denn im Allgemeinen ändern Menschen erst etwas, wenn der Leidensdruck höher wird als die Macht der Gewohnheit.

Jetzt befinden wir uns mitten in einem solchen Ereignismarker.
Nichts ist mehr wie es war.
Den Menschen zuhause fällt langsam die Decke auf den Kopf. Unmut breitet sich aus. Gleichzeitig gibt es immer mehr Informationen von anerkannten Wissenschaftlern, Ärzten und Virologen, die ein ganz anderes Bild der Situation zeichnen. Was soll man glauben? Was kann man noch glauben? Und wenn man uns hier belügt, stimmt dann der ganze Rest den uns die Regierenden erzählen?

Die Situation ist wie sie ist.
Was wir daraus machen liegt jetzt an jedem Einzelnen von uns.

Jetzt ist die Zeit zu erwachen. Sich selbst ein Bild zu machen. Sich seine Eigenverantwortung und Selbstbestimmtheit zurückzuholen. Standpunkt zu beziehen.

Und, vor allem, in der Liebe und in seinem Licht zu bleiben!

Wie es nach der Krise weitergeht, wird vom Grad der Bewusstheit im kollektiven Feld bestimmt.
Darum ist es so wichtig welches Feld wir mit unserer eigenen Energie nähren und stärken.
Darum ist es so wichtig worauf wir uns jetzt ausrichten und fokussieren.

Auf das dunkle Feld der alten Energie, der Angst und Unterdrückung, dass Feld des ich gegen dich, der Ausbeutung, Abhängigkeit und Versklavung,

oder auf das Feld der Neuen Energie, das Feld des Miteinanders, der gegenseitigen Hilfe und Unterstützung, das Feld der Liebe.

Ich bin gespannt was kommt.
Wir leben in interessanten Zeiten!