You are currently viewing Die richtige Ausrichtung

Die richtige Ausrichtung

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Potami

Sich auf seine Ziele fokussieren, sich ausrichten, dran bleiben, die Energie folgt der Aufmerksamkeit…
Das sind Aussagen die du von jedem Lehrer und Motivationstrainer der Welt hörst.

Sich auf sein Ziel fokusssieren. Zu 100% darauf ausrichten, es sich visualisieren, in das Gefühl gehen das du haben wirst, wenn du dein Zeil erreichst.

Das ist der technische, der funktionale Teil des Schöpferprinzips.

Aber was hilft dir die Technik, wenn du nicht tief in deinem Inneren fühlst was deine Herzenswünsche wirklich sind? Wohin du in deinem Leben willst?
Wenn du eigentlich gar nicht weißt, worauf du deine Schöpferkraft richten sollst?
Und – was gar nicht so selten ist – falls du es fühlst, du dir deine Wünsche gar nicht zu wünschen traust?
Weil du Glaubenssätze laufen hast wie – das steht mir eh nicht zu, das kann ich sowoeso nicht, ich muss ja für die Anderen da sein, ich bin doch nur ein Mensch und kein göttliches Wesen…

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit.
Die Geschichten über dich, die du dir immer wieder selbst und anderen erzählst, binden deine Aufmerksamkeit.
Die Geschichten über dein Leben, dein Sein, deine Probleme, dein Partner, deine Partnerin, deine Kinder, die Nachbarn, das Weltgeschehen – diese Geschichten binden deine Schöpferkraft.
Diese Geschichten lassen dich leicht in der Illusion der Hilflosigkeit und des des Opfers bleiben.

Und wenn du nicht achtsam bist, dann schöpfst du dir diese Geschichten immer und immer wieder im Kreis.
Du bist der Schöpfer deines Lebens. Und deine Schöpferkraft folgt deiner Aufmerksamkeit, deiner Ausrichtung.

Die geistige Welt erinnert uns immer und immer wieder daran wie machtvoll wir sind!
Welch großartige Schöpferwesen wir sind. Jeder Einzelne von uns.
Unsere Freunde hinter dem Schleier erinnern uns an unser göttliches Sein, daran, dass wir in unserer Essenz Teil der Quelle sind. Teil des göttlichen Feldes und gleichzeitig einzigartige und individuelle Seelen.

Ich weiß, unser Alltagsbewusstsein ist nur auf die Wahrnehmung des Alltags trainiert.
Auf unsere menschlichen und körperlichen Beschränkungen.
Auf das Vordergründige, auf den äusseren Schein, es ist anfällig für Ängste und Befürchtungen, für Einflüsterungen durch die Medien und die Regierenden.
Wenn wir unseren Fokus auf dieser Ebene belassen, ist es schwer das Licht in uns zu halten.

Darum ist es so wichtig zu wissen wer du wirklich bist!
Zu fühlen wer du wirklich bist!
Dich immer und immer wieder mit deinem göttlichen Kern, deinem Höheren Selbst zu verbinden.
Diese Verbindung immer und immer wieder zu üben und zu trainieren.
In Meditationen, im Austausch mit Gleichgesinnten, und natürlich auf unserem Intensivseminar, auf das wir uns schon sehr freuen!

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit.
Deine Schöpferkraft folgt deinem Glauben.
Dem Glauben wer und was du bist.
Du hast die Wahl.
Immer!