You are currently viewing Lichtarbeit in Ausnahmesituationen

Lichtarbeit in Ausnahmesituationen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Potami

Immer wieder stellt sich in diesen Tagen die Frage: „Was soll ich tun? Wie soll ich mich verhalten? Soll ich mitmachen oder dagegen sein, soll ich testen oder nicht, soll ich impfen oder nicht, soll ich mich an für meine Wahrnehmung nicht stimmige Maßnahmen halten oder nicht…“

Nun, wir sind Lichtarbeiter und sollten in der Ebene ansetzten in der wir wirken können.

Es ist so.
Wenn du für oder gegen etwas bist, dann bist du in der Energie des Kampfes.
Dann verstrickst du dich automatisch in dem Feld der alten Energie, in das du eigentlich Licht und Bewusstsein bringen möchtest.

Wenn du dich über eine Situation oder einen Zustand ärgerst, verstrickst du dich damit automatisch im alten Feld.
Du versorgst es mit deiner Energie und stärkst es, obwohl du es eigentlich schwächen möchtest.

Wenn du eine Seite wählst und die andere verurteilst, stärkst du das alte Feld.

Wenn du einen bestimmten Standpunkt einnimmst und diejenigen die etwas anderes glauben und tun innerlich oder äußerlich bewertest, bist du im alten Feld.

Und im alten Feld kannst du nichts verändern.

Wir sind Lichtarbeiter.
Wir sollten uns deshalb auch auf das Licht ausrichten.
Auf Liebe.
Auf Mitgefühl.
Auf das Einheitsbewusstsein.

Du solltest dich als Lichtarbeiter weder von Pro noch von Contra abhängig machen.
Du solltest weder dafür noch dagegen sein.
Und schon gar nicht im Kampf.
Weder innen noch im Außen.

Aber – wie soll ich mich dann verhalten? Wirst du vielleicht fragen.

Ganz einfach. So wie du es als Lichtarbeiter gelernt hast.

Triff deine Entscheidungen aus dem Herzen!
Triff sie für dich und für dein Leben und erlaube allen anderen zu tun was immer sie tun wollen.
Zu glauben was immer sie glauben wollen.

Tu was für dich stimmig ist.
Verhalte dich so wie du es für dich als richtig empfindest.
Geh mit den Dingen so um, wie es für dich passt.
Aber verlange nicht von anderen, sie sollten dich verstehen, deinen Standpunkt teilen, oder sich anders verhalten als sie es tun.

Bleib in der Liebe! Mit dir, deinem Umfeld, der Situation, in deinen täglichen Herausforderungen.
Bleib im Mitgefühl! Mit dir, deinem Umfeld, der Situation, in deinen täglichen Herausforderungen.

Es ist egal was du tust oder nicht tust.
Aber es ist überaus wichtig mit welchem Bewusstsein du es tust!

Du bist Lichtarbeiter.
Du wirkst mit deinem Bewusstsein.
Dein Licht fließt dorthin wohin du deine Aufmerksamkeit richtest.
Deshalb – verstricke dich nicht im alten Feld.

Fühle in dich, wie du deine Welt haben möchtest.
Richte dich auf dieses innere Bild aus.
Lebe das was du dir wünscht.
Sei was du dir wünschst.
Gestalte deinen Alltag so wie du es dir wünscht.
In Eigenverantwortung und in all deiner Größe und Macht als göttliches Schöpferwesen auf dieser Erde.

Dann stärkst du das Feld der Veränderung, des Erwachens, des Lichts.
Dann machst du Lichtarbeit.
Dann bist du Vorbild.