You are currently viewing Mein kleiner Jahresrückblick

Mein kleiner Jahresrückblick

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Potami

Heute, am vorletzten Tag des Jahres 2020 geht mir vieles durch den Kopf.
Ich denke an die großen Umbrüche die die Welt in diesem Jahr gesehen hat.
Ich denke an die vielen Durchgaben der Jahre davor aus der geistigen Welt , die uns immer wieder auf die kommenden Veränderungen vorbereiten wollten.
Ich denke an die Hilflosigkeit und die Zerbrechlichkeit, die unsere Gesellschaftssysteme zeigen.
Aber vor allem denke ich an die Chance für Entwicklung, die sich durch das alles für jeden Einzelnen und die ganze Menschheit auftut.

Vieles wurde in den letzten Jahren und Jahrzehnten Routine und Selbstverständlichkeit.
Das Leben hat sich nach einigermaßen festen Regeln abgespult, Tag für Tag, Jahr für Jahr.
Allen ging es gut und fast niemand hinterfragte unser Treiben auf der Erde auf Sinnhaftigkeit und Antrieb.

Heute, bedingt durch die Ereignisse, ist vieles nicht mehr wie es war.
Was geschieht passt nicht mehr in den vertrauten Rahmen.
Die Selbstverständlichkeit unserer Freiheit und unserer Rechte wird uns genommen.
Jetzt zeigt sich wie wenig der Einzelne zu sagen hat.
Wie Angst und Halbwahrheit benutzt wird um die Menschen gefügig zu machen.
Um sie alles hinnehmen zu lassen, was an teils offensichtlichen Sinnlosigkeiten bestimmt und beschlossen wird.
Wie Diffamierung und Zensur benutzt werden um Widerstand zu ersticken.
Kurz, wie unsere Regierungen in ihrer Hilflosigkeit all die Instrumente der Manipulation und Unterdrückung der alten Energie aus der Kiste holen und anwenden, als hätte die Geschichte noch nie gezeigt wohin das führt.

Aber genau das ist die Chance.
Genau das ist die Chance aufzuwachen!
Zu hinterfragen, sich eine eigene Meinung zu bilden, Nein zu sagen!

Das ist die Chance sich zu fragen – will ich das?
Will ich so leben? Will ich in Angst sein, bevormundet werden, fremdbestimmt sein?

Oder will ich mein Leben selbstbestimmt leben.
Selbst die Verantwortung für mein Leben, meine Gesundheit und meinen Körper übernehmen.
Will ich selbst entscheiden wie ich mich schütze, mein Immunsystem stärke, der Situation begegne.

Wie will ich in all dem leben?
In Angst oder im Vertrauen?
In der Führung unserer Politiker oder aus der Führung meines Herzens?

Worauf richte ich meine Aufmerksamkeit?
Auf den Trubel im Außen oder auf die Weisheit meines höheren Selbst?

Das ist die Chance.
Das sind die Fragen, die sich jetzt immer mehr Menschen stellen.
Das ist das Geschenk dieser Zeit.
Das ist das Erwachen.
Das ist die Veränderung, die kommt.

Für mich hat sich in diesem Jahr, abgesehen von den äußeren Umbrüchen, aber auch sehr viel auf der Lichtebene getan.
Wir sind in eine Phase starker Schwingungserhöhung eingetreten.
Viele Menschen konnten die Wellen liebevollen kosmischen Lichts wahrnehmen, die immer wieder auf die Erde trafen.
Und diese Wellen werden sich verstärken.
Die energetische Unterstützung der geistigen Welt wird jeden Tag stärker.
Die bedingungslose Liebe des göttlichen Feldes wird jeden Tag fühlbarer, verfügbarer, nutzbarer.

Jetzt braucht es nur noch ein bisschen freien Willen der Menschen, um sie auch anzunehmen.

Danke für dieses Jahr!
Danke für alle Geschenke, die es uns gebracht hat!
Danke für die Entwicklungschancen, die es eröffnet hat!
Danke für alles.

Auch wenn du das in diesem Moment vielleicht noch nicht so fühlen kannst.
Verlass dich drauf – am Ende wird alles gut!

Schließe dein Jahr in Frieden ab. Entlasse alles aus deinem Feld, das du nicht mehr ins Neue Jahr mitnehmen willst und bleib in deinem Licht!

Alles Liebe!
Friedrich