Wer bestimmt dein Leben?

Wer bestimmt dein Leben?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Potami

Neulich las ich einen Block in dem folgende Affirmationen für das Monat empfohlen wurden:

Gott, ich übergebe dir mein Leben. Führe und leite mich.
Gott, ich übergebe dir all meine Sorgen. Erlöse und transformiere sie.
Gott, ich übergebe dir all meine Beziehungen. Führe und leite mich.
Und so weiter…

Mal ehrlich.
Möchtest du mit 50 noch deine Eltern fragen was du heute tun sollst?
Möchtest du mit 50 noch deine Eltern fragen ob dein Partner/in zu dir passt?
Möchtest du mit 50 noch deine Eltern fragen wie du dein Leben gestalten sollst?

Glaubst du deine Eltern würden das wollen?
Oder wünschten sie sich ein Kind, dass selbstbestimmt im Leben steht.
Das seine Entscheidungen selber trifft.
Das seine eigenen Talente und Fähigkeiten lebt und sich ein Leben erschafft, in dem es glücklich und erfüllt ist?

Warum sollte Gott das dann wollen?
Warum soll sich Gott in einen Körper wie deinen verdichten und sich dann erst selbst fragen wollen, wie er dieses Leben, das er gerade erschuf, leben soll?

Ich weiß, viele Menschen haben Angst vor Entscheidungen.
Sie haben Angst vor der Verantwortung, davor schuld zu sein.
Sie suchen jemand oder etwas, das ihnen diese Verantwortung abnimmt. Das sie führt und leitet. Das ihnen genau sagt was sie tun sollen und wo in dieser Welt ihr Platz ist.
Diese Menschen neigen dazu solche Konzepte in die Spiritualität der Neuen Zeit zu projizieren.

Aber das ist alt.
Das ist die Energie, die wir die letzten paar tausend Jahre auf dieser Erde lebten.

Jetzt geht es darum zu erwachen!
Zu erkennen wer du wirklich bist!
Dich wieder an deinen göttlichen Kern, dein Höheres Selbst, zu erinnern.
Diesen Engel in dir wieder zu leben!
Dich wieder als Schöpfer deines Lebens zu erkennen.
Diese deine Schöpferkraft wieder bewusst zu nutzten.
Die Verantwortung für dein Leben selbst zu übernehmen.
Und dir dein Leben so zu gestalten, wie es dein Herz zum Singen bringt!

Aber, wirst du vielleicht fragen, sollte ich mich jetzt gar nicht mehr führen lassen?

Doch.
Aber nicht von einer Person oder Organisation, die behauptet im Namen Gottes zu sprechen, oder einem äußeren Gott, der auf irgendeiner Wolke sitzt, sondern vom Gott in dir.
Von deinem Höheren Selbst, deinem eigenen göttlichen Kern, der über dein Herz immer mit dir (deinem menschlichen Teil) verbunden ist.
Du bist ein Teil Gottes. Gott ist Teil von dir.
Deine Seele ist ein Stück Gott.
Dein wahres Sein ist daher göttlich.

Du musst niemanden fragen. Alles ist in dir!
Jede andere Meinung, die du hörst, kann dir nur dabei helfen dich wieder an deine eigene Göttlichkeit zu erinnern!
Nichts kann von außen dazukommen, das nicht schon immer in dir ist.

In der Energie in der wir mittlerweile alle leben, ist es so wichtig das zu verstehen.
Für den Wandel auf der Erde, für die Bewusstwerdung der Menschen, für die Materialisation des Lichtes und der Liebe auf diesem Planeten.

Gestalte dein Leben aus deinem Herzen heraus!
Aus der Liebe und in der Liebe. Mit all deinen Möglichkeiten.
Mach dich nicht kleiner als du bist und – frag nicht um Erlaubnis!