Was ist die Liebe?

Was ist die Liebe?

Gute Frage. Wenn man 100 Menschen fragt, definiert sie wahrscheinlich jeder etwas anders.

Was ist Liebe?
Ist sie das romantische Gefühl, wenn zwei sich treffen und sich ineinander verlieben?
Sind es diese Schmetterlinge im Bauch, die rosarote Brille, die überbrausenden Glücksgefühle beim ersten Date?

Oder ist sie die tiefe Zuneigung, die man bei älteren Paaren oft sieht? Das miteinander vertraut sein, die Verbundenheit, die manchmal sogar so weit geht, dass sogar ihre Herzen im gleichen Takt schlagen?

Ist sie das was die Natur dich fühlen lässt, die Schöpfung, dein Hund oder deine Katze? Ist es das das Gefühl, wenn du durch die Wiesen wanderst oder im Wald den Vögeln zuhörst?

Oder ist damit die göttliche Liebe gemeint? Die, aus der alles entstanden ist, die uns durchdringt und belebt, die alles miteinschließt, so abartig es uns auch scheinen mag?

Ich glaube Liebe ist alles davon. In verschiedenen Erscheinungsformen und Ausprägungen.

Aber wenn das alles Liebe ist, warum fühlen wir sie dann so selten?
Warum reden alle davon aber so wenige fühlen sie?
Warum tun wir uns auf diesem Planeten so schwer in der Liebe zu leben?

Die Engel und geistigen Freunde sprechen in ihren Botschaften immer davon, wie sehr sie uns lieben, wie sehr uns Gott und Göttin liebt, dass die Liebe uns durchdringt, uns trägt, uns nährt, unsere Essenz ist. Dass Liebe die Trägersubstanz des ganzen Universums ist.

Aber warum, wenn wir doch dauernd von ihr umgeben und durchdrungen sind, fühlen wir sie dann nicht?

Nun, die Antwort ist leicht. Liebe schwingt hoch, Alltag schwingt tief.

Je mehr wir uns ins Alltägliche verstricken, je mehr wir uns mit den vordergründigen Problemchen der Dualität identifizieren, um so tiefer sinkt unsere Eigenschwingung.
Bis zu dem Punkt an dem wir sprichwörtlich nur noch glauben, was wir mit unseren stofflichen Augen sehen.

Deine Schwingung ist der Schlüssel!
Deine Eigenschwingung ist der Notausgang aus der Dualität.
Mit deiner Eigenschwingung gehst du in Resonanz.
Mit der Dualität oder dem Einheitsbewusstsein.
Mit den Problemfeldern des Alltags oder mit der Liebe die dich umgibt.

Je höher deine Eigenschwingung ist, um so länger kannst du dich in der Liebe halten.
Um so mehr bist du in Kontakt mit deinem wahren Sein, dem Engel in dir, deinem Höheren Selbst.

Die Eigenschwingung ist der Schlüssel.
Deswegen entwickeln wir uns.
Deswegen arbeiten wir an uns.
Deswegen bieten wir die Aktivierung deiner Engelschwingung an.

Menü schließen