You are currently viewing Tust du genug für deine Heilung?

Tust du genug für deine Heilung?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Potami

Zuerst, alles was um uns herum und mit uns geschieht ist weder gut noch schlecht – es ist einfach.
Was wir daraus machen, wie wir die Geschehnisse für uns interpretieren und einordnen – ist ganz alleine unsere Sache.

Vielleicht ist das Ereignis, dass dich gerade berührt nicht alleine deine Schöpfung.
Aber dass du gerade jetzt, an diesem Ort und in diesem Moment damit konfrontiert bist, schon.

Warum geschieht das mit mir? – wirst du vielleicht fragen.
Warum habe ich mir diesen Schicksalsschlag, diese Krankheit, diesen Unfall, dieses Beziehungsdrame, oder was auch immer dich gerade bewegt, geschöpft?

Nun, alles was wir uns schöpfen möchte uns weiterhelfen.

Wenn wir es schaffen positiv und konstruktiv mit der Situation umzugehen – hilft es uns weiter auf unserem Entwicklungsweg und bei der Heilung unserer Verletzungen.

Wenn wir die Situation ablehnen und dagegen ankämpfen – hilft sie uns weiter dabei im Alten zu bleiben und zu leiden. Bis es uns reicht.

Beides ist ok.
Niemand verurteilt uns dafür.
Der freie Wille zählt.

Wenn wir aber bewusst mit den Ereignissen umgehen wollen, die wir uns schöpfen, dann gelingt es uns in dieser Zeit viel zu heilen.

Ich möchte aus aktuellem Anlass ein Beispiel bringen.

Jemand, der sich bereits jahrelang mit Bewusstseinsentwicklung und Spiritualität beschäftigt, schöpft sich ein schweres körperliches Symptom.

Man sucht verzweifelt nach einer Erklärung.
Warum? Wie kann mir das geschehen, wie kann das sein, wenn ich doch bereits jahrelang versuche bewusst zu leben, mich auf mein Licht ausrichte und Lichtarbeiter bin?

Angst, Hilflosigkeit, Zweifel am eigenen Weg, Zorn und Wut bahnen sich ihren Weg ins Bewusstsein.
Die tiefsten Gefühle, der tiefste Schmerz steigt an die Oberfläche.

Der erste Impuls des Egos ist Flucht.
Dem Gefühl ausweichen.
Nichts wie weg, sich mit etwas beschäftigen, was tun, bloß nicht fühlen!

Das Ego meint das nicht böse.
Es versucht uns vor den erlebten Traumen und den damit verbundenen „negativen“ Gefühlen zu beschützen.

Hier kommen wir an einen entscheidenden Punkt.
Geben wir dem Impuls nach und flüchten?
Kämpfen wir dagegen an und wollen es nicht haben?

Oder gehen wir auf unsere Schöpfung zu.
Nehmen sie an, voll und ganz, ohne uns dafür zu bewerten.
Im Wissen, es ist darin eine Botschaft und ein Geschenk verpackt.

Zugegeben, dass ist in dem Moment nicht leicht.

Aber deshalb geschieht es ERST JETZT!
Deshalb hast du dich bereits jahrelang mit Bewusstseinsarbeit und Spiritualität beschäftigt!
Damit du JETZT das Wissen und das Werkzeug hast um BEWUSST und HEILEND durch diese Krise zu gehen!
Damit du den Transformationsprozess durchgehen kannst und am Ende deine tiefsten Verletzungen heilst.

Für unseren Verstand ist das oft schwer nachzuvollziehen.
Er möchte gerne glauben, dass die Lichtarbeit uns vor allem schützt.

Tatsächlich befähigt sie uns die tiefsten Verletzungen, die auch die gesammelten unerlösten Verletzungen all unserer Inkarnation beinhalten, zu heilen und zu transformieren.

Also genau genommen sagt dir dein Höheres Selbst damit – DU BIST SOWEIT!
Jetzt schaffst du es dich deinem größten Schmerz zu stellen.

Oft braucht es dazu ein Hilfssymptom.
Ein Ereignis, in diesem Beispiel auf der körperlichen Ebene, dass uns mit diesem tiefen Schmerz konfrontiert. Uns hineinführt, uns nicht mehr ausweichen lässt.

Wenn es aber jetzt so weit ist – was kannst du tun?

Nimm deine Schöpfung an.
Sei dankbar, auch wenn es dir in dem Moment schwer fällt, und komme in Frieden damit.

Gib deinem Körper erste Hilfe mit den Möglichkeiten der Medizin wenn er sie braucht.

Nutze die Möglichkeiten die du als Lichtarbeiter hast.
Setzte deine klare Absicht zu heilen.
Sprich mit deinen Zellen, mit deinem Körperbewusstsein.
Bleib in dem Bewusstsein, wer du wirklich bist.
Bitte die geistige Welt um Hilfe bei der Heilung.
Bitte deine Kollegen und Freunde um Behandlungen und Beistand.

Aber vor allem:
Erlaube deine Gefühle – und fühle sie!
Gönne dir Ruhe und und Stille.
Suche nicht mit dem Verstand nach Lösungen.
Erlaube deinen tiefen Verletzungen an die Oberfläche zu kommen.
Von dir gesehen zu werden.
Angenommen zu werden.
Wertgeschätzt zu werden.

Heilung aus energetischer Sicht besteht nicht so sehr aus Tun, sondern vielmehr aus Hingabe.
Aus geschehen lassen anstatt sich zu wehren.
Aus fließen lassen anstatt zu blockieren.
Aus annehmen was ist anstatt dagegen kämpfen.
Aus mitgehen anstatt zu flüchten.
Aus im Frieden damit sein anstatt sich zu verurteilen.

Was immer du dir schöpfst.
Denk immer daran – du bist nie alleine!
Alle deine Freunde in den lichten Reichen und auf der Erde sind mit dir.
Dir wird nie mehr zugemutet als du bewältigen kannst.

Du bist Licht!
Du bist Liebe.
Du schaffst das!